Umesh Tejasvi

Oft werde ich gefragt, was mein Name, Umesh, bedeutet.

In Indien erhalten Neugeborene ihren Namen nicht zufällig. Wichtig für die Namensfindung sind die Geburtszeit und die in diesem Augenblick vorherrschende astronomische Konstellation. Sie drückt sich auch in einer bestimmten Schwingungsfrequenz des Universums zum Zeitpunkt der Geburt aus, der ein gesprochener Laut zugeordnet ist. Dies ergibt den ersten Buchstaben des Namens, in meinem Fall das U.

U ist Bestandteil des kosmischen Urlauts OM, dem Anfang des Universums.
Om setzt sich eigentlich aus vier Silben zusammen.
A • O • U • M
Dabei nimmt das U den größten Raum ein.
U ist der Rhythmus des Herzens, das Anahata Chakra, das Herzchakra.

Aber auch der Name Umesh selbst hat eine konkrete Bedeutung.
Uma ist Shakti, die Frau Shivas, das ist der weibliche Aspekt der Schöpfung.
Esh, der Gott des Herzens, ein anderer Name für Shiva, verkörpert den männlichen Aspekt der Schöpfung.
In Umesh vereinigen sich also das männliche und weibliche Schöpfungsprinzip, ähnlich wie beim Yin und Yang des fernöstlichen Denkens.

Was mir am Herzen liegt

Ich stamme aus Südindien und bin in der ayurvedischen Tradition großgeworden, ohne mir dessen bewusst zu sein. Bevor ich das erste Mal nach Europa reiste, hatte ich nie darüber nachgedacht, dass irgend etwas Besonderes an dem sein könnte, wie ich aufgewachsen bin. Es war eben mein Alltag und daher für mich selbstverständlich.

Heute, nach über 12 Jahren in Europa, ist mir erst in vollem Umfang bewusst, wie wertvoll diese Jahrtausende alte Tradition des Ayurveda ist. Wie viel Weisheit darin verborgen liegt und welch ungeheure Vielfalt an Empfehlungen für eine gesunde Lebensweise, Heilmethoden und Heilmittel sie bereithält.

Wenn ich etwas aus meinem Erfahrungsbereich als altbewährt bezeichnen würde, dann das Ayurveda. Es ist kein Zufall, dass sich die Empfehlungen, Methoden und Rezepturen in Tausenden von Jahren nicht verändert haben, ja viele von ihnen erstaunlich modern sind. Wären sie wirkungslos, würde Ayurveda sicher schon lange der Vergangenheit angehören.

Ayurveda ist wie eine Schatztruhe voller Samen. Jeder kann den für sich passenden finden, ihn wachsen und gedeihen lassen, mit dem Ziel die Gesundheit zu erhalten und zu stabilisieren.

Seit vielen Jahren teile ich meine Erfahrungen mit denen, die mich um Rat fragen, und lerne dabei auch von ihnen. Ich möchte auch in Zukunft diese Erfahrungen an so viele Menschen wie möglich weitergeben.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupéry

Ambulante Detox Kuren

Unser kleines Video liefert Eindrücke einer Detox Kur. Mehr dazu gibt es unter Ayurveda-Kuren!

ChieneHuus

Das ökologisch erbaute ChieneHuus neben dem Kientalerhof erweitert mit seinem Frauenheilzentrum unser Ayurveda-Kurangebot um einen weiteren Schwerpunkt.

Unser Bestseller

Mein Ayurveda. So schmeckt das Universum – Umesh Tejasvi
Eine Einführung in die ayurvedische Ernährungslehre mit vielen Rezepten. Direkt bei uns bestellen.